Vládmir Combre de Sena

Vládmir Combre de Sena
Kulturmanager M. A., Kunsterzieher, Grafikdesigner, Schauspieler, Freischaffender Künstler
EULENGASSE Mitglied

www.combre.de


Geboren 1961 in Recife/Brasilien, lebt in Frankfurt am Main. Er studierte in den 80er Jahren in seiner Heimatstadt Kunsterziehung mit Schwerpunkt Bühne. 1996-99 Aufbaustudium Kulturmanagement in Ludwigsburg. In Brasilien, Portugal, Spanien in zahlreichen Produktionen beteiligt als Schauspieler, Regisseur, Bühnenbildner und Theaterproduzent. Seit 1996 in Deutschland tätig im Bereich Kommunikationsdesign im eigenen Büro »zukunftssysteme« sowie freischaffend als Videokünstler und Performer. Gründungsmitglied des Kunstvereins EULENGASSE, zuständig für künstlerische Konzeptionen und Kuratierungen.

In seinem Büro zukunftssysteme ARCHITEKTUR+DESIGN betreut er seit 2003 Designprojekte und gestaltet er Ausstellungsräume für zeitgenössische Kunst. Letzteres Betätigungsfeld findet seinen Ausdruck auch im ehrenamtlichen Engagement für den Kunstverein EULENGASSE, den er 2003 mit gegründet hat. Er entwickelt Ausstellungs- und Veranstaltungskonzepte, gibt diesen ein visuelles Erscheinungsbild und organisiert die Umsetzung.

Weitere Mitgliedschaften:
Allianz deutscher Designer (AGD) e.V.
Deutscher Werkbund e.V.



PREISE UND AUSZEICHNUNGEN

2012
. SCHRANK-STIPENDIUM Internationaler Kunstpreis, Kunst Raum Mato e.V., Offenbach am Main

AUSSTELLUNGEN UND AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN (AUSWAHL)

2015 - 2016
. SUPERMARKET – Stockholm Independent Art Fair, als Künstler und Exibitor, Stockholm / Schweden
2012
. ende gut alles gut (Gemeinschaftsausstellung), Familia Montez, Frankfurt am Main.
. Les Pompes Funèbres (Aktion), Kunst Raum Mato e.V., Offenbach am Main.
2010
. Stadt-Circus (Gemeinschaftsausstellung/Perfornce), Familia Montez, Frankfurt am Main.
2006
. W.I.R. (Gemeinschaftsausstellung), Interculture.management, Frankfurt am Main.

Kuratierung (K) + kuratorisches Konzept (kK)

2020
. Alle Farben Malen Schwarz (K)
Andrea Blumör, Jörn Budesheim, Margrit Gehrhus
. Der Seelen wunderliches Bergwerk (K)
Lisa Niederreiter + Petra Schott
2019
. salonfähig (kK mit Harald Etzemüller)
Aktion · Performance · Ausstellung, Basel/Hégenheim
. KROPP | KÖRPER (K)
Tomas Ferm · Gothenburg, SWE
. TWENTYTWOANDELEVENTHREEDIMENSIONALWORKSBYPAULHIRSCHANDTHOMASSCHNEIDER (K)
Thomas Schneider + Paul Hirsch
. TAUSCH CONTEMPORARY ART FAIR 2019 (kK)
Kunst in ruralen Räumen, ARThaus Münster-Altheim (Hessen)
. TeilchenZoo (K)
Soloshow Karin Rahts
2018
. Quinceañera (kK)
Gruppenausstellung 15-jährigen Ausstellungsraums EULENGASSE
. FARBEIT [zwischendurch] (K)
Soloshow Edwin Schäfer
. POSITIONEN 2018 – DIGITALE STADT (K – Ausstellung in Ausstellungsraum EULENGASSE, Frakfurt)
. Schnitzeldampf am Schotterdamm (K)
Richard Köhler | Borgis Nombrell
2017
. Familienaufstellung (K)
bok-Offenbach
. TUPEL : geordnete Paare (K)
Zeichnung, Collage, Frottage von Sabine Voigt
. DENKEN UND UMDENKEN (K)
Gruppenausstellung der neuen Mitglieder
2016
. DASDA (K)
Soloshow Heide Khatschaturian, Haus der Stadtgeschichte – Offenbach am Main
. Legal Limbo (K)
Dominik Gussmann · Druckgrafik
. variable reaktion (K)
Retrospektive Klaus Bittner
. Außer mir (K)
Gruppenausstellung von Mitgliedern
2015
. KONTRAPUNKT (K)
Helga Marx, Sabine Imhof, Monika Supé
. #occupyESTELITA (K)
Malerei von Plínio Santos
. ERWACHSEN (K)
Pelusa Petzel + Andreas Masche (bok)
. WAS WÄRE WENN (K)
Soloshow Erwin Lii
. TERRITORIUM (K mit Andrea Blumör)
Stockholm, Frankfurt am Main, Berlin
2014
. UNCONVERSATION
Magnus Fliesberg (SWE) + Goekhan Erdogan (D)
. TAUSCH! Contemporary Art Fair 2014 (kK)
Frankfurt/Offenbach
. ROSETTEN UND BLÜTENREGEN (K)
Soloshow Martina Schoder
2013
. nah, so fern (K)
Soloshow Helmut Werres, KunstKulturKirche Allerheiligen
2012
. ENERGIE (K)
Jos Diegel, Emilia Neumann, Sabine Voigt
. WACHSTUM (K)
Ulrike Donié (Hennef) + Dorothea Gräbner (Frankfurt)
2011
. ZWERGE AUF DEN SCHULTERN VON RIESEN (K)
Plínio Santos (BR) + Susanna Sitterding (D)
2008
. SEM PALAVRAS | OHNE WORTE – ausstellungsraum EULENGASSE (K mit Harald Etzemüllet)
Zeitgenössische Kunst aus Deutschland im Dialog: Brasilien

[dkpdf-button]