Martina Templin

Martina Templin
Freischaffende Künstlerin, Textil-Künstlerin
EULENGASSE Mitglied



Für »triviale« Dinge des Alltags kann ich mich begeistern. Ich bin eine bekennende Sammlerin. Die Dinge, die ich sammle, haben sehr unterschiedliche Eigenschaften, was Material, Form und Oberfläche betrifft. Sehr gerne arbeite ich mit Material mit Vergangenheit, also eigentlich betreibe ich Upcycling. Aber auch Material aus industrieller Massenproduktion verwende ich. Dinge, die vorher schon eine andere Bedeutung hatten oder für einen anderen Zweck bestimmt waren, funktioniere ich um und setze sie in einen anderen Kontext. Auch experimentiere ich mit Farben, Fotografie und sehr verschiedenen Techniken. Meine besondere Leidenschaft gilt textilem Material, wie Garn, Wolle, Filz und Stoff. Mit sehr unterschiedlichen Materialien und Techniken schaffe ich mir meine eigene Sicht auf die Welt.

• geboren 1962 in Karlsruhe
• lebt und arbeitet in Frankfurt/Main
• seit 2005 Mitglied von EULENGASSE e.V.
• seit 2011 Atelier in Atelierhaus EULENGASSE
• Fokus: mixed media, Textiles, Fotografie
• Collagen, Assemblagen, Objekte, Installationen
• unterrichtet Kunst und Gestaltung in Fachschule für Sozialpädagogik
• seit 2010 Kurse in der Keramikwerksatt bei Katrin Apel, Kassel
• Filz-Workshops bei Beate Rosebrock, Anita Steijger
• Leistungskurs in Kunst
• Studium in Pädagogik, Soziologie, Psychologie, Industriegeschichte
• Promotion in Arbeitswissenschaft



Ausstellungen (Auswahl)

2018
• Kunst in Scheunen und sonstigen außergewöhnlichen Orten. EULENGASSE @ Tröstauer Kunstkirchweih 2018, Burggut-Scheune, Tröstau
2016
• Zusammen sammeln – Wie wir uns an Filme erinnern, Deutsches Filmmuseum Ffm (G)
2015
• Fernweh – Fotografie, Schaufenster Eulengasse 65 (E)
• anonym – Fotografien, Schaufenster Eulengasse 65 (E)
2014
• 3 x Obst – Fotografien, Schaufenster Eulengasse 65 (E)
2011
• Petersburger, Westkunst Nied e.V. (G)
• Duette, Foyer der Barmer Ersatzkasse, Frankfurt am Main (E)