Diese Webseite verwendet Cookies, um Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. > Einversanden | > Mehr Infos

FLORIAN ADOLPH, HARALD ETZEMÜLLER, JÜRGEN WOLFF

»Digitalräume«

Datum:
22.06.2018 - 15.07.2018
Vernissage
Freitag 22. Juni 2018 – 19 Uhr
Organisation:
Harald Etzemüller
Bemerkung:
Das Jahresthema »Raumkonzepte [vorläufig]« evoziert die Beschäftigung mit unterschiedlichsten Raumbetrachtungen. In der Ausstellung »Digitalräume« geht Jürgen Wolff von einem Ansatz aus dem Bereich Mathematik und Physik aus, um den mannigfaltigen Möglichkeiten der Raumentstehung zeichnerisch auf den Grund zu gehen. Die von ihm gezeigten Arbeiten sind stabile Räume, die aus definierten Zahlenmodellen entstehen – Di»visionen«, wie Wolff betont. Damit schaut der Betrachter in einen Zahlenraum, der nur gedanklich begehbar ist und klaren mathematischen Gesetzen unterliegt. Harald Etzemüller unterzieht nicht realisierten Architekturprojekten eine Re-Vision, indem er die entstandenen 3D-Modelle in verschiedenen isometrischen und perspektivischen Darstellungen untersucht. Die Wireframes lassen Raumkontinua spürbar werden, ohne dass der Betrachter sie in Gänze recodieren vermag. Überlagerungen verstören zusätzlich gewohnte Empfindungen. Auch Florian Adolph interessiert das Auflösen von Grenzen, allerdings mit dem Fokus auf analogen und digitalen Produktionsweisen und dem Lernprozess als ästhetischer Erfahrung. Seit seinem Studium der interdisziplinären Kunst untersucht und entwickelt er im Rahmen seiner künstlerischen Arbeit neue Techniken und Technologien zur digitalen und analogen Kunsterzeugung.

Florian Adolph, Jürgen Wolff, Harald Etzemüller

Abb. © Nr. 14, 2018 Jürgen Wolff




Raumkonzepte [vorläufig] – Jahresthema 2018

Unter dem Motto Raumkonzepte [vorläufig] bietet sich für Bildende Künstler*innen ein weites Betätigungsfeld zur Auseinandersetzung mit ihrem persönlichen Standpunkt ihres künstlerischen Schaffens und im kritischen Dialog mit Kolleg*innen und Publikum diese Positionen zu hinterfragen. Raum zu definieren ist ja an sich bereits ein gewaltiges Statement.

> weiter lesen

WER WIR SIND UND WAS WIR BIETEN

EULENGASSE ist ein Kunstverein in Frankfurt am Main, der Künstlern und Interessierten an zeitgenössischer Kunst und Kultur eine Plattform bietet und sich der Vermittlung zeitgenössischer Kunst widmet. Der 2003 von Künstlern gegründete Verein betreibt einen Ausstellungsraum im Stadtteil Bornheim und unterhält Arbeitsräume für Mitglieder. EULENGASSE ist darauf ausgerichtet, einen diskursiven Freiraum zu eröffnen, unabhängig vom Kunstmarkt, als Schaufenster in die Öffentlichkeit gerichtet. Lies mehr...

 

WHO WE ARE AND WHAT WE OFFER

EULENGASSE is an artist-run space in Frankfurt am Main, which provides a platform for artists and those interested in contemporary art and culture, and is dedicated to representing contemporary art. Founded in 2003, EULENGASSE is open for dicsussion, independent of the art market and open to a wide variety of different and even controverse perspectives. more...

Das Jahresprogramm 2017 »SYSTEMS · SYSTÈMES · SYSTEME« wird gefördert durch das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main. Das Kulturportal der Stadt Frankfurt am Main www.kultur-frankfurt.de

 

ÖFFNUNGSZEITEN
Seckbacher Landstraße 16
Do 17-21 Uhr · Fr 15-18 Uhr
So 15-19 Uhr
u.n.V. (tel: 069. 56005910)

UNSER KANAL AUF YOUTUBE
> youtube.com/EULENGASSE

Ausstellung »TERRITORIUM« in Berlin

UNSERE FÖRDERER

Queerance – Martin Grödl
Die Versicherungsvermittlung mit dem besonderen Blick auf Deine Andersartigkeit.
www.queerance.de
Hanauer Landstraße 328-330
60314 Frankfurt am Main

Tai Chi Chuan + Chi Gong -  Rolf Weber

Tai Chi Chuan + Chi Gong -  Rolf Weber
Seit 1982 regelmäßig kostenlose Einführungskurse zum Kennen-
lernen:
Samstag 16. Juni 11 - 13 Uhr
Donnerstag 30. Aug. 18 - 20 Uhr
Samstag 8. Sept. 11 - 13 Uhr


www.taichi-weber.de
Kiesstraße 8, 60486 Frankfurt

www.thebluesman.de

The Bluesman - Blues Enter-
tainment - solo oder mit Band
www.thebluesman.de