Katja Kempe

Katja Kempe
Freischaffende Künstlerin und Designerin
EULENGASSE Mitglied

www.alles-ist-gestaltung.de/


Katja Kempe, geboren 1968 in Krefeld, nach dem Abitur Ausbildung zur Goldschmiedin, anschließend Studium Design/Produktdesign an der Fachhochschule Düsseldorf. Dipl. 2001. Darauf folgte die Mitarbeit in Designbüros wie Mawadesign in Potsdam und ein Jahr als Bühnenbildassistentin im Schauspielhaus Köln.  2011 entschied sie sich für ein zweites Studium an der freien Kunsthochschule Artefact in Bonn, 2014 Meisterklasse bei Prof. Thomas Egelkamp, 2015 Abschluss »Master of Fine Arts«. Seit 2002 freischaffende Künstlerin und Designerin. Ihre Arbeitsweise umfasst Fotos, Lichtinstallationen, Malerei, Objekte, Schmuck, Zeichnungen, Montagen und Videos. Ihre Arbeiten wurden unter anderem gezeigt bei den Passagen und der internationalen Photoszene in Köln, auf Messen und in Kunstvereinen international.

2019 wurde sie im Rahmen der Städtepartnerschaft Köln-Istanbul zur Biennale in Istanbul eingeladen. Sie macht seit vielen Jahren Kooperationen und gemeinsame Projekte mit andern KünstlerInnen, in Frankfurt z.B. mit HGP-Architekten. Die mit dem Architekten Markus Leben realisierte Lichtinstallationen »Überlebenslichter« (2016) und  »Lichtboot« (2018) zum Thema der Geflüchteten und im Mittelmeer in Seenot geratenen Menschen, wurden sowohl in Frankfurt im Rahmen der Luminale, als auch in Köln in der Galerie Grevy ausgestellt. Seit Oktober 2019 lebt und arbeitet Katja Kempe in Frankfurt und Köln. Ihr Atelier und Arbeitsraum ist im AtellierFrankfurt Schwedlerstraße auf der 6. Etage Raum 6.14a.

Seit 2021 ist sie Mitglied im Kunstverein EULENGASSE.

IG: katkempe

 

Ausgewählte Ausstellungen

1997: Galerie Marzee, Nimwegen
1998: Messe Lijfstije 2000, Genk
1998: Glasmuseum Wertheim
1999: Galerie VV, Wien
2000: Ausstellung im Kunsthaus Rhenania, als Teilnehmerin der Passagen Köln
2001 – 2002: Regelmäßige Ausstellungen in der Produzentinnen Galerie Komplex
2003: Galerie Ninty Nine, Köln
2004: Cleanicum, Köln
2005: Einzelausstellung, Leuchtobjekte, Schmuck und Prints in der Galerie Hofer, Köln
2006 – 2011: regelmäßige Werkschau in der Schmuckakademie
2011: Einzelausstellung in der Überlebensstation Gulliver Köln
2012: Gruppenausstellung Familie Mensch vom Kunstverein 68elf in der Kunsthalle Lindenthal
2013: Gruppenausstellung bei den Passagen Köln
2014: Gruppenausstellung »Analog« Galerie Antiform , Königswinter
2016: und 2018: Luminale Frankfurt, Lichtkunst im öffentlichen Raum, gemeinsam mit dem Architekten Markus Leben, HGP Architekten
2017: Teilnahme an den offenen Ateliers vom BBK in Köln
2018: Photoscene Köln, Einzelausstellung ILLU-LISSAT Kunstraum Grevy,
2019: Photoscetne Köln, Einzelausstellung ID im Kunstraum Grevy
Art Istanbul, the adahan expedition. Gruppenausstellung
2020: The Stage Gallery Köln, Gruppenausstellung
2021: Teilnahme an den offenen Ateliers im AtelierFrankfurt
2022: Gruppenausstellung digitale Atelierrundgänge Galerie Grevy

Veröffentlichungen

> Nicht ohne, pretty sharp , 2002 Arnoldsche
> Perlen ein Weg, 1998 Fachhochschule Düsseldorf
> Eine Schenkung, 1999 Fachhochschule Düsseldorf
> The Compendium Finale of Contemporary Art 2008
> Lark Books  500 Plastic Jewelry Designs
> Katalog zur Luminale 2016
> Passagenkatalog 2019
> Katalog zur Luminale 2018