Elke Kaiser

Elke Kaiser
Freischaffende Bildhauerin
EULENGASSE Mitglied



lebt und arbeitet in Frankfurt/Main und Dresden

Meine Arbeitsweise

Der Stein ist mein Medium. Ich finde Steine oder sie finden mich.
Fundstücke aus dem Steinbruch sind durch ihre Form Inspiration für eine Skulptur. Steine sind reine Magie, sie sind Ur-Gesteine, Natur pur.
Ein Eigenleben von Sandadern, Eisenlinien, Muscheln oder Risse erfordern beim Schlagen Achtsamkeit und Vertrauen.

Durch den Prozess der klassischen Bearbeitung mit Hammer und Meißel entblättere ich den Stein, ich lege sein Innerstes, seine Seele frei. Eine imaginäre Verbindung zum Material entsteht. Schlag auf Schlag verändert sich was. Jeder Schlag ist Risiko oder Chance für eine neue Idee. Diese gilt es permanent zu interpretieren und kreativ umzusetzen.

Bei meiner „SteinKunst“ steht für mich der künstlerische Prozess der Steinbearbeitung im Vordergrund, nicht die formvollendete klassische Skulptur. Der Weg der „Entzauberung“ ist immer ein Grenzgang zwischen figürlich und Abstraktion, auch Fragmente haben eine Form. Am Ende des Prozesses zeigt der Stein sein wahres Gesicht, mit farblichen Pigmenten setze ich dann oft noch Akzente.


AUSSTELLUNGEN + AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN IN EULENGASSE

  • > Quinceañera
  • > GRENZFALL
  • > es ändert sich gerade was

  • Aktivitäten / Ausstellungen

    »Internationale Sommerakademie Dresden« von 2009 bis 2018

    Teilnahme an Gruppenausstellungen der Klasse Bildhauerei bei Thomas Link, Ursula Güttsches, Roger Bischoff, David Svoboda, Maria Rucker, Paul Hoffmann, Shimroku Shimokawa, Christoph Traub