Longing souls and bodies lost

Sep
02
2022

Longing souls and bodies lost

Soloshow Alice Máselníková

Flat Octopus and Supermarket Art Fair, Stockholm/SWE

Ausstellung
Vernissage Fr. 2. SEP 19 h
Datum: 02.09.2022 – 25.09.2022
Ausstellungsraum EULENGASSE
Aspekte, Rezensionen und Meinungen freier Autor*innen
Daten
02.09.2022 – 25.09.2022
Longing souls and bodies lost
Soloshow Alice Máselníková
Veranstaltungsort
Ausstellungsraum EULENGASSE
Seckbacher Landstr. 16
Organisation
Ausstellungsraum EULENGASSE
Webseite
www.eulengasse.de
Verantwortlich
Vládmir Combre de Sena
WEITERE INFOS
Vernissage Fr. 2. SEP 19 h



Beteiligte Künstler*innen


Die Einzelausstellung der in Stockholm lebenden tschechischen Künstlerin Alice Máselníková im Ausstellungsraum EULENGASSE in Frankfurt am Main besteht aus Ölbildern, Zeichnungen auf Papier in verschiedenen Techniken und Gedichten, die sich mit der Intimität und der Koexistenz von Körper, Seele und Geist befassen.

Die Ausstellung wird kuratiert von Vládmir Combre de Sena M.A. und findet im Rahmen des Saisonstarts Frankfurter Galerien statt. Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen zur Ausstellungseröffnung am 2. September um 19 Uhr. Zur Eröffnung spricht die Künstlerin Andrea Blumör.

Alice Máselníková (geb. 1989, Zlín, Tschechische Republik) ist eine in Stockholm lebende Malerin und Kuratorin. Sie hat einen BA (Hons) in Kunst und Philosophie vom Duncan of Jordanstone College of Arts and Design, Dundee, einen MA in Kuratieren von Kunst von der Universität Stockholm und studierte Bildende Kunst an der Universidad Politécnica de Valencia. Sie ist eine der drei Kreativdirektoren von Supermarket – Stockholm Independent Art Fair, Gründerin der von Künstlern betriebenen Initiative Flat Octopus, Projektleiterin von Artist-Run Network Europe (ARNE), Projektmanagerin bei Intercult und arbeitet außerdem als freiberufliche Redakteurin und Beraterin für Kulturförderung.

***

The solo exhibition of the in Stockholm based czech artist Alice Máselníková at Ausstellungsraum EULENGASSE in Frankfurt am Main consists of oil paintings, drawings on paper using various techniques, and poems, dealing with intimacy and coexistence of body, soul and mind.

The exhibition is curated by Vládmir Combre de Sena M.A., and takes place in the framework of the season start of Frankfurt galleries. We are happy about your appearance to the exhibition at 2nd of September, 7pm, opening speech by the artist Andrea Blumör.

Alice Máselníková (b. 1989, Zlín, Czech Republic) is a painter and curator based in Stockholm. Life models, poetry, bodies and minds intertwine to capture the fleeting moment, intimacy of touch and strange subtleties of pain. She holds a BA (Hons) in Art and Philosophy from Duncan of Jordanstone College of Arts and Design, Dundee; MA in Curating Art from Stockholm University; and studied Fine Art at Universidad Politécnica de Valencia. She is one of the three creative directors of Supermarket – Stockholm Independent Art Fair, founder of the artist-run initiative Flat Octopus, project leader of Artist-Run Network Europe, project manager at Intercult, and also works as a freelance editor and cultural funding consultant.

www.alicemaselnikova.com
IG: alice_maselnikova