ARBEITSWUNDER

Sep
18
2008

ARBEITSWUNDER

Abstrakte und figürliche Arbeiten

Arbeiten auf Papier und Teetütenbildern

Ausstellung
VERNISSAGE Freitag 18. September - 19 h
18.09.2008 – 05.10.2008
Ausstellungsraum EULENGASSE
Daten
18.09.2008 – 05.10.2008
ARBEITSWUNDER
Abstrakte und figürliche Arbeiten
Veranstaltungsort
Ausstellungsraum EULENGASSE
Eulengasse 65, 60385 Frankfurt
Organisation
Ausstellungsraum EULENGASSE
Webseite
www.lilokarsten.de
eMail
info@eulengasse.de
Verantwortlich
Harald Etzemüller

Donnerstag 18.09.2008 20:00 Uhr

Beteiligte Künstler*innen


„Die Spuren der Innen- und Außenwelt häufen sich in ihrem Atelier wie auf einem Wunderblock, der alles vergisst und doch nichts verliert.“ (Fritz Vogel, Zürich)

Karstens Ausstellung „Arbeitswunder“ vereint viele kleinformatige abstrakte und figürliche Eitempera-Arbeiten auf Papier vom Block unter der Herrschaft einer großen Arbeit, im Dialog mit den miniaturhaften „Teetütenbildern“.

Lilo C. Karsten studierte 1979-82 an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle/Saale, ging 1984 nach Haimhausen bei München, 2001-07 im Atelierhaus Villa Stockmann Dachau, seitdem in Berlin. Sie ist seit 1989 im BBK München, ab 1994 Reisen und Arbeitsaufenthalte in Polen, Spanien, Holland, Schweden, Brasilien und China. Ihre Arbeiten sind in vielen staatlichen und privaten Sammlungen vertreten.