Martina Schoder

Martina Schoder
Freischaffende Künstlerin

www.martinaschoder.de


*1960, lebt und arbeitet in Niederdorfelden und Hanau/Main

Ausbildung
1985
Bachelor of Fine Arts (BFA) Hons., Bezalel Academy of Art and Design, Jerusalem, Israel. Studium der Keramik und Bildhauerei
1988
Master of Arts (MA) Meisterstudium an der Rhode Island School of Design, Providence, R.I., USA. Freie Plastik in den Bereichen Keramik und Glas; Forschungsarbeit: „Contemporary American Clayworks – The Status of Craft in the Art World“

AUSSTELLUNGEN + AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN IN EULENGASSE

  • > ROSETTEN UND BLÜTENREGEN
  • Auszeichnungen und Stipendien

    2014
    Katalogförderung Main-Kinzig-Kreis Gelnhausen
    2012
    Katalogförderung Regierungspräsidium Darmstadt
    2011
    Katalogförderung Hess. Ministerium f. Wissenschaft und Kunst, Wiesbaden u. Main-Kinzig-Kreis
    2007
    Artlantis-Kunstpreis, Kunstverein Bad Homburg
    1994
    Artist-in-residence, Bezalel Academy of Art and Design, Jerusalem, Israel
    1987
    Artist-in-residence, Watershed, Center for the Ceramic Arts, North Edgecomb, Maine, USA
    1986
    USA Stipendium der Fulbright Kommission, BRD, in Verbindung mit Annette Kade Fellowship, Institute of International Education (IIE), USA
    1983
    Auszeichnung der Akademie für besondere Leistungen, Bezalel, Jerusalem
    1982
    Keramikmanufaktur Lapid, Tel-Aviv, 2. Preis Industrie Design