CROWDFUNDING KulturMut 2015

Gibt es Glaubwürdigkeit in der Kunst? Und: Wenn ja, worin besteht sie?
Gibt es Glaubwürdigkeit in der Politik? Und: Wenn ja, worin besteht sie?
Gibt es Glaubwürdigkeit in der Wissenschaft? Und: Wenn ja, worin besteht sie?
Gibt es Glaubwürdigkeit in der Religion? Und: Wenn ja, worin besteht sie?

Vielen Danke für Deine Unterstützung!
»SAINT CREDIBILITY«

Unterstütze ROT #02, unser Publikations-Projekt auf der Crowdfunding-Plattform startnext.de

ROT #02 – das Magazin von EULENGASSE
Unterstütze unser Crowdfunding-Projekt auf startnext.de.

Nach der erfolgreichen Realisierung von ROT #01, der Erstausgabe unseres Magazins zum 10-Jährigen möchten wir diese Publikation regelmäßig herausbringen. ROT #02 wird die TAUSCH! Contemporary Art Fair dokumentieren und einen Schwerpunkt auf die Beiträge im FORUM legen, die zu den Themenfeldern »Kulturkooperationen, Kulturmanagement, Vermarktungsstrategien und Kunstplattformen stattgefunden haben. Unser Projekt wurde in die Projektliste »KulturMut« unterstützt von der Aventis Foundation aufgenommen. Wenn es uns nun gelingt, viele von Euch als Unterstützer auf zu gewinnen, dann wird das Projekt durch eine zusätzliche Förderung der Aventis Foundation erfolgreis sein! Zur Realisierung dieses Projekts brauchen wir Deine Unterstützung! Unterstütze unser Projekt auf der Crowdfunding-Plattform startnext.de. Es wird zwischen dem 10.10. und dem 11.11.2014 freigeschaltet. Wir werden Dich informieren. Vielen Dank.

Worum geht es in diesem Projekt?
Es hat sich gezeigt, dass viele Künstler, Kunstwissenschaftler und Autoren nach Formen zeitgenössischer Kunst- und Kulturvermittlung suchen, und das Magazin ROT des Kunstvereins EULENGASSE kann ihnen einen adäquaten Rahmen bieten für die Präsentation und die Vermittlung unterschiedlichster künstlerischer Ansätze und Positionen.

Deshalb wollen wir am Ende dieses Jahres wieder eine umfangreiche digitale und gedruckte Publikation herausbringen:
ROT #02 – im 11. Jahr von EULENGASSE

ROT, unser Magazin zum 10-jährigen 2013

Der Kunstverein EULENGASSE betreibt in Frankfurt am Main seit Ende 2003 einen Ausstellungsraum mit Projektraumcharakter. Zum 10-Jährigen haben wir eine umfangreiche Publikation herausgebracht, um darin Wege aufzeigen, wie man in der zeitgenössischen Kunst mit begrenzten Mitteln viel bewegen kann. Dieser Freiraum soll uns allen erhalten bleiben, aus Verantwortung gegenüber kulturell interessierten Menschen, Künstlern und gegenüber der Stadt, in der wir arbeiten, leben und agieren. Zur Realisierung dieses Projekts haben wir viel Unterstützung erhalten. Dafür sagen wir Danke! Danke für die Unterstützung unseres Crowdfunding-Projekt auf startnext.de.

Warum dieses Magazin?
Wir stellen uns den Anforderungen an zeitgenössische Kunst- und Kulturvermittlung, suchen nach Möglichkeiten, in unserem Rahmen adäquate Formate für die Präsentation und die Vermittlung unterschiedlichster künstlerischer Ansätze und Positionen zu formulieren.

ROT, das Magazin zu unserem 10-jährigen Bestehen ist eine umfangreiche gedruckte und digitale Publikation. Erschienen ist das Magazin im Frankfurter Dielmann-Verlag, ISBN 9-783-866-38180-3. ROT ist für 15,- € erhältlich im Ausstellungsraum EULENGASSE, im Büro zukunftssysteme, oder im Buchhandel.
Oder als App für den iPad unter: https://itunes.apple.com/de/app/rot-01-magazin/id864227458?

Lebendig, zeitgenössisch, kreativ – 10 Jahre EULENGASSE
Was war – Was ist – Wo geht es hin?

ausstellungsprojekt GOLD.WEIHRAUCH.MYRRHE. | OURO.INCENSO.MIRRA

A ausstellungsraum EULENGASSE vem realizando no âmbito cultural um constante intercâmbio entre os dois países - Alemanha e Brasil - desde 2003, ano de sua fundação. Em 2004/2005 »Architektur ohne Architekten: Anonyme Architektur in Brasilien.«; 2007/2008 »OHNE WORTE | SEM PALAVRAS: Zeitgenössische Kunst aus Deutschland im Dialog«; em 2012 »FOLLOW ME: 11 Artistas brasileiros na Alemanha«.

Dando continuidade ao programa de intercâmbio e diálogo entre Brasil-Alemanha, levaremos no início do ano de 2013 uma Exposição com trabalhos de 10 Artistas alemães para a cidade do Recife. Utilizando simbolicamente o início do ano de 2013, como também a data da abertura da Exposição, 6 de janeiro, apresentaremos na Exposição intitulada »GOLD.WEIHRAUCH.MYRRHE. | OURO.INCENSO.MIRRA« (*), trabalhos inspirados na idéia do trinômio MATERIALIDADE-ESPIRITUALIDADE-IMORTALIDADE, que também podemos vê-lo como sinônimo do triângulo PODER-DIVINDADE-HUMANIDADE ou ainda simbolizando a luta do homem contemporâneo perante os valores do MATERIAL, do ESPIRITUAL e a busca do genuinamente HUMANO.

Em um primeiro momento os artistas no Brasil e na Alemanha realizarão um trabalho de elaboração e preparação da viagem. Na Alemanha serão produzidos trabalhos em diferentes técnicas – desenho, pintura, video – que serão transportados para o Brasil. No segundo momento, já no Brasil, acontecerá a montagem e a exposição dos trabalhos na Galeria Espaço Vitrúvio (Rua Antonio Vitrúvio, 71. Poço da Panela, Recife). Paralelamente, em parceria com os artistas brasileiros, novos trabalhos serão produzidos através dos workshops abertos ao público e a outros artistas convidados, trabalhos esses que farão parte da exposição, paulatinamente. Desssa forma, em sintonia com o lema »Quando ideias se encontram«, do programa de projetos do Ano da Alemão em solo brasileiro, estaremos travando um diálogo artístico.

O ano de 2013 será marcado não só como o Ano da Alemanha no Brasil, mas também como o do Brasil na Alemanha, uma vez que o Brasil será o país homenageado da Feira do Livro de Frankfurt. Dentro da programacão da ausstellungsraum EULENGASSE estaremos de Setembro a Novembro, juntamente com outras instituições das cidades de Frankfurt am Main e Offenbach, realizando Exposições, Palestras, Mostras Audiovisuais, Residências Artísticas, entre outras atividades culturais, com o apoio (até então) da Secretaria de Cultura da Cidade de Frankfurt (Kulturamt Stadt Frankfurt am Main) e da Secretaria de Cultura da Cidade de Offenbach (Kulturamt Stadt Offenbach).

(*)
GOLD. | OURO. : stellt die Materialität | simbolicamente, representa a materialidade, poder.
WEIHRAUCH. | INCENSO. : stellt Spiritualität | representa a espiritualidade, divindade.
MYRRHE. | MIRRA. : stellt Unsterblichkeit | representa a imortalidade, humanidade.

KÜNSTLER | ARTISTAS:
ALMUT AUE (DE), ANDREA BLUMÖR (DE), HELGA MARX (DE), SUSANNA SITTERDING (DE), LILO C. KARSTEN (DE), VELVET G.OLDMINE (DE), HELMUT WERRES (DE), MAX WEINBERG (DE), RAHULLA TORABI (AFG/DE), HARALD ETZEMÜLLER (DE), VLÁDMIR COMBRE DE SENA (BR/DE)

ALS DIE FRANKFURTER IHRE HOSEN RUNTERGELASSEN HABEN

Künstlerische Positionen zur urbanen Metropolensituation

EULENGASSE und Bund Offenbacher Künstler e.V. (BOK)
Die Ausstellung möchte Kunst im Spannungsfeld soziokultureller Aspekte in Beziehung setzen und formuliert daher künstlerische Positionen zur urbanen Metropolensituation. Provinzialität – internationales Drehkreuz, die Neurose der Mobilität – die neue Leichtigkeit, Behausung – in Bewegung kommen und zeigt Arbeiten von u.a. Costa Bernstein, Vládmir Combre de Sena, Thomas Dahmen, Alexander Paul Englert, Harald Etzemüller, Steve Kühner, Karin Nedela, Leonore Poth, Gunter Wagner, Ursula Zepter. Es erscheint ein Katalog unter der ISBN 978-3-00-032279-2.

ausstellungsprojekt OHNE WORTE | SEM PALAVRAS 2007-2008

Zeitgenössische Kunst aus Deutschland im Dialog – BRASILIEN

EULENGASSE e.V. präsentierte im November 2007, in Zusammenarbeit mit anderen Ausstellungsorten in Frankfurt/Offenbach am Main, ausgewählte Kunstwerke aus Deutschland im Rahmen des seit 2000 jährlich statt findenden Kulturevents ARTE EM TODA PARTE in Olinda, Brasilien. Die Gesamtschau mit den brasilianischen Kommentararbeiten gibt es ab 7. März 2008 im ausstellungsraum EULENGASSE 65 und ab 15. Juni 2008 im Salon 13 (BOK) in Offenbach. mehr ...