Ursula Zepter

Ursula Zepter
Freischaffende Künstlerin

www.atelier-13.de


1948 Geboren in Offenbach
1965-68 Ausbildung als Farblithographin
1973-79 Hochschule für Gestaltung in Offenbach (Diplom)
Seit 1978 Mitglied im Bund Offenbacher Künstler
BOK Preisträger des Kunstpreises der Stadt Offenbach 2009
Seit 2005 Mitglied der Frankfurter Künstlergesellschaft
1982 Preisträgerin der Mosbach-Stiftung, Offenbach
2002 Preisträgerin der Heussenstamm-Stiftung, Frankfurt

Einzelausstellungen (Auswahl)

1983 Fotografien im Schloß Heusenstamm
1991 Städtische Galerie, Offenbach
1992 Museum Hanau, Schloß Philippsruhe (Katalog) • Kunstforum Seligenstadt
1993 OFf-Galerie, Offenbach
1994 Museum der Stadt, Kusel
1995 Kunstverein Offenbach, (Um-Brüche)
1996 Galerie im Turm, Energieversorgung OF, Offenbach
1998 Galerie Kvetinovsky, Darmstadt-Weiterstadt • Galerie BBK, Berufsverband Bildender Künstler, Frankfurt
1999 Werkstatt-Museum „Karl-Mayer-Haus“, Obertshausen • Klub im Bauhaus, Dessau • Galerie KunstWerk, Frankfurt, (Katalog)
2000 Galerie Art-Feeling, Offenbach
2001 Art-Galerie Keller, Lampertheim
2002 Galerie Kunstraum 69, Hanau • Heussenstamm-Stiftung, Frankfurt
2004 Galerie Salon Brenner, Offenbach • Galerie Zwischen-Zeit, Neu-Isenburg
2006 Remisengalerie/Philippsruhe, Hanau
2008 Heussenstamm-Galerie, Frankfurt • Galerie Salon 13, Offenbach • Siemens-Galerie, Offenbach
2010 Haus der Stadtgeschichte, Offenbach (Katalog)
2011 Kunstforum Seligenstadt (3er Ausstellung)
2012 Großauheimer KUNSTstationen (Katalog) • Rathaus, Obertshausen

AUSSTELLUNGEN + AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN IN EULENGASSE

  • > ALS DIE FRANKFURTER IHRE HOSEN RUNTERGELASSEN HABEN
  • > und dazwischen der fluss