WOUNDS

Nov
14
2008

WOUNDS

Installation in Bild, Text und Ton, 2008

Ausstellung
Vernissage
14.11.2008 – 23.11.2008
Ausstellungsraum EULENGASSE
Daten
14.11.2008 – 23.11.2008
WOUNDS
Installation in Bild, Text und Ton, 2008
Veranstaltungsort
Ausstellungsraum EULENGASSE
Seckbacher Landstr. 16, 60385 Frankfurt-Bornheim
Organisation
EULENGASSE e.V.

Fr. 14.11.2008 20:00 Uhr

Beteiligte Künstler*innen


„Wie tragfähig ist die Zivilisationskruste, auf der wir uns bewegen?“ M. Haneke, Filmregisseur und Drehbuchautor

Auf Basis realer Zeitungsmeldungen beschäftigt sich die Künstlerin Helga Marx mit der Frage der Verwandlung von Mensch zum Tier. Als Strafe. Als Katastrophe. Als Antwort auf die Unmöglichkeit, mit seelischem Druck, Wunden, Schmerz umzugehen. Als letzten Ausweg, unvermeidbar, unverständlich, irrational.
Helga Marx, geboren 1962 in Marktredwitz/Oberfranken, studierte nach einer Ausbildung zum Porzellandesignerin Grafikdesign mit Schwerpunkt Freie Malerei, Zeichnung, Illustration in Pforzheim. Sie war tätig als Art Direktorin bei verschiedenen Agenturen in Hamburg und Frankfurt. Sie lebt seit 1998 in Frankfurt als freie Art Direktorin und Künstlerin.