WINTERSPUREN LIEBE IST STARK WIE DER TOD

Jan
02
2009

WINTERSPUREN LIEBE IST STARK WIE DER TOD

Gemälde, zeichnungen und videostills

von udo f. forster und texte von jörg roggenbuck

Ausstellung
VERNISSAGE Freitag 2. Januar - 19 h
02.01.2009 – 04.01.2009
Ausstellungsraum EULENGASSE
Daten
02.01.2009 – 04.01.2009
WINTERSPUREN LIEBE IST STARK WIE DER TOD
Gemälde, zeichnungen und videostills
Veranstaltungsort
Ausstellungsraum EULENGASSE
Seckbacher Landstr. 16, 60385 Frankfurt-Bornheim
Organisation
EULENGASSE e.V.

fr. 02 januar 2009 20 uhr

Beteiligte Künstler*innen


Forster verbindet mit seinen Arbeiten einen für ihn möglichen Weg auf der Suche nach Ursprünglichkeit in der Intensität des Ausdrucks bezugnehmend auf die scheinbare Tristesse eines Wintertages, an dem die Atmosphäre im „Vorübergehen gefriert“ und die gerade dadurch gegebene Vielfalt jener Frostzeichen als „Winterspuren“ die Chance einer Auseinandersetzung mit dem Betrachter ermöglicht.

Roggenbuck liebt das Spiel mit der Sprache und die Kraft des biblischen Wortes. Bei „Liebe ist stark wie der Tod“ handelt es sich um Materialarbeiten aus Textelementen und künstlerisch gestalteter Leinwand, ähnlich der „gemalten Gedichte“ von Frank O´Hara. Da die Worte aus dem Prediger Salomo, den Sprüchen Salomos und dem Hohenlied Salomos voller Weisheit, Poesie, Humor, Deftigkeit und Erotik sind, versucht Roggenbuck vor allem Texte, die dem israelitischen König Salomo zugesprochen werden, in seinen Trauerreden und seiner Kunst sprechen zu lassen. Jörg Roggenbuck, Diplom-Theologe, Jahrgang 1960, hat ev. Theologie, Judaistik und Geschichte studiert, arbeitet als Freier Trauerredner im Rhein-Main-Gebiet und ist in der Kommunalpolitik seines Heimatorts Dreieich engagiert.