…da singt man doch das Lied, was man gerade hat

Okt
18
2016

…da singt man doch das Lied, was man gerade hat

Gespräche . Performance . Lesungen . und mehr…

Die Veranstaltungsreihe findet parallel zur Buchmesse Frankfurt 2016 statt.

Performance
Eröffnung Dienstag 18. Oktober – 19 h
18.10.2016 – 23.10.2016
Ausstellungsraum EULENGASSE
Daten
18.10.2016 – 23.10.2016
…da singt man doch das Lied, was man gerade hat
Gespräche . Performance . Lesungen . und mehr…
Veranstaltungsort
Ausstellungsraum EULENGASSE
Seckbacher Landstraße 16, 60389 Frankfurt am Main
Organisation
Ausstellungsraum EULENGASSE
Webseite
www.eulengasse.de
eMail
info@eulengasse.de
Verantwortlich
Vládmir Combre de Sena


»Da singt man doch das Lied, das man gerade hat…« bietet ein kunstvolles Überraschungsprogramm – als Alternative zur Buchmesse. Ab 18. Oktober treten Exponate und Darbietungen wie Gespräche, Performance, Lesungen in ein energiegeladenes Wechselspiel. Die Künstler*innen stellen sich im öffentlichen »Plenum« im Ausstellungsraum EULENGASSE vor und laden die Besucher*innen mit ihrer Aktion zur Selbstbeteiligung ein.

Im Mittelpunkt jedes Abends stehen Kunst und Künstler*innen sowie das Gespräch über ihre Rolle, ihre Ideale und Mythen, mit Vládmir Combre de Sena, Cornelia F.Ch. Heier, Sabine Imhof, Rahulla Torabi, Helmut Werres und Gästen. Am Donnerstag, 20.10. gibt es ein Lesungs-Doppel: Ingrid Walter und Thomas Pregel präsentieren ihre neuen Romane.

WEITERE TERMINE

zur Vernissage
»Ein Hoch auf uns – Traktat in ADHS«
Eine Performance von Aziz Onuk mit Tanja, Sabee, Biene und mehr.

Lesungen
Do. 20.10.2016 – 19 Uhr (Eintritt frei)
Ingrid Walter »Eine ungeplante Reise nach Wien«
Thomas Pregel »Kaltsommer«

Finissage
So. 23.10.2016 ab 15 Uhr
Poesie und Zeichnung mit Rahulla Torabi, Helmut Werres, u.a.